Berühmte Gespenster- und Gruselgeschichten in einem Band

Unheimliches um Mitternacht : die besten Gespenster- und Gruselgeschichten der Weltliteratur / Hrsg. von Monika Koster. Ill. von Mouche Vormstein. – Köln : Naumann & Göbel, 1985. – 397 S. : Ill.

ISBN 3-625-20203-4

In dem Buch sind verschiedene Geschichten von Autoren wie Edgar Allan Poe, E.T.A. Hoffmann, Arthur Conan Doyle, Ambroce Bierce, E.F. Benson, Robert Bloch und Algernon Blackwood versammelt. Die 20 Geschichten waren recht abwechslungsreich, allerdings sollte man die Geschichten doch eher im Herbst im Dunkeln vor dem Kamin (oder von der Atmosphäre her etwas ähnliches) und nicht an einem heißen Maitag in der S-Bahn lesen. Die Geschichten kamen so doch nicht richtig zu Geltung. Vielleicht leih ich es mir im Herbst noch mal bei passenderem Wetter aus.

Momentan kann ich immerhin sagen, dass ich endlich mal was von Oscar Wilde und Montague Rhodes James gelesen habe. Auch sonst sind durch die Geschichten jetzt ein paar Wissenslücken geschlossen.

Advertisements